Fakultät für Biologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aufbau und Verlauf des Studiums

Zum Wintersemester 2007/08 wurde der Diplomstudiengang Biologie durch den Bachelorstudiengang Biologie und daran anschließende Masterstudiengänge ersetzt. Diese Umstellung erfolgte im Rahmen der "Bologna-Erklärung", die z.B. zum Ziel hat, die Transparenz von Studienabschlüssen auf internationaler Ebene zu erhöhen. Der Bachelorabschluss ist ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss und ermöglicht bereits nach 6 Semestern den Eintritt ins Berufsleben. Bei entsprechender Qualifizierung besteht die Möglichkeit, in einem Masterstudiengang sein Wissen in der Biologie zu vertiefen.

Der Bachelorstudiengang Biologie

Das Bachelorstudium Biologie erstreckt sich über sechs Semester, wobei sich das Studium in ein allgemeines Grundstudium und eine Orientierungsphase gliedert.

  • Das viersemestrige Grundstudium sieht eine gemeinsame Ausbildung vor, in denen ein breites Grundlagenwissen vermittelt wird
  • Im zweisemestrigen Orientierungsstudium, das gelegentlich auch als Spezialisierungsstudium bezeichnet wird, (5.und 6.Semester) wählen die Studierenden zwischen der molekular zellulären, der organismischen oder der biochemischen Richtung und belegen entsprechende Fächer/Module.

Die Masterstudiengänge an der Fakultät für Biologie

Für die Aufnahme eines Masterstudienganges in Biologie ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Biologie notwendig. Neben den seit dem Wintersemester 2007/08 existierenden Masterstudiengängen "Neuroscience" und "Evolution, Ecology and Systematics" kann seit dem Wintersemester 2010/11 auch ein allgemeiner Master "Biologie" gewählt werden.

Graduiertenschulen / Promotion:

In der Regel werden Doktorandinnen und Doktoranden durch ein habilitiertes Mitglied der Fakultät betreut. Zusätzlich bietet die Fakultät für Biologie ausgewählten Promovierenden auch die Möglichkeit, an einem strukturierten Promotionsprogramm teilzunehmen. In der Fakultät für Biologie existieren derzeit zwei Graduiertenschulen: die Graduate School of Systemic Neurosciences (GSN) und die Graduate School Life Science Munich: "From Molecules to Systems" (LSM).

Begabten Studierenden wird nach dem Bachelor der Übergang in ein Graduiertenstudium mit Promotion angeboten (Fast Track).