Fakultät für Biologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Metabolomics

Kontaktpersonen Metabolomics Service:
Organisation: Dr Martin Lehmann martin.lehmann@lmu.de
Technische Assistenz: Jennifer Lindstadt jennifer.lindstadt@bio.lmu.de
Räume: F02.017 und F02.021

Service

Die Serviceeinheit MSBioLMU Bereich Metabolomics führt routinemäßig GC-MS und LC-MS Analysen von niedermolekularen Substanzen durch. Für die Analytik stehen mehrere Geräte zur Verfügung; zwei GC-TOF-MS und eine UPLC-ESI-QTOF Kombination. Durch den bestehenden Gerätepark kann eine große Bandbreite an Metaboliten identifiziert und quantifiziert werden. Dazu gehören u.a. Aminosäuren, organische Säuren, Zucker, Fettsäuren, Glukosinolate, Indole, Phenylpropanoide, Flavonoide, Lipide und Porphyrine.
Das Serviceangebot umfasst neben der Probenvermessung auch die Beratung beim experimentellen Design und die Auswertung der Daten. Die Auswertung erfolgt mittels verschiedener Programme und Substanz-Bibliotheken.

Probenvorbereitung

Um den nötigen Reinheitsgrad aller Verbrauchsmittel zu garantieren, werden die Probenextraktionen ausschließlich in unserem Labor durchgeführt. Dafür wird analysenabhängig 5 mg (Trockengewicht) oder 50 mg (Frischgewicht) an Probenmaterial benötigt. Die Extraktionsmethoden werden auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt. Das Probenmaterial muss tiefgekühlt (Trockeneis) oder gefriergetrocknet bei der Serviceeinheit eintreffen. Bitte dazu unbedingt die Probenvorbereitungshinweise (englisch) beachten und das Probenbegleitformular (englisch) ausfüllen.
Vor dem Versand von Proben bitte unbedingt vorher mit der Serviceeinheit Kontakt aufnehmen, um die Gerätekapazität zu erfragen und um eine sichere Probenannahme zu gewährleisten.

Datenauswertung

GC-MS-Datensätze werden mit dem gerätespezifischen Auswerteprogramm sowie der TagFinder Software prozessiert. Der TagFinder benutzt zur Identifizierung Spektren und Retentionsindices (RI) der Golmer Metabolom Datenbank (GMD). Für die Auswertung der LC-ESI-QTOF-MS Daten werden MassLynx V4.1 und andere Freeware Programme herangezogen.

Geräte

GC-MS
Die Serviceeinheit misst mit zwei Pegasus HT GC-TOF-MS von Leco, die mit Autosamplern (automatische Derivatisierung/Injektion) ausgestattet sind. Dies garantiert vergleichbare Derivatisierungsbedingungen und einen minimalen Zeitversatz zwischen der Probenaufbereitung und dem Vermessen der Probe. Weiterhin verfügen die Geräte über jeweils zwei Injektoren, welche eine Heiß- und Kaltaufgabe der Probe ermöglichen. Für die GC-MS Analytik wird standardmäßig eine 30 m VF-5 ms Säule + 10 m Vorsäule (Agilent Technologies) verwendet.

LC-MS
Die LC-Analysen werden auf einer UPLC-QTOF Kombination (Premier, Waters) durchgeführt. Der QTOF ist mit einer ESI-Quelle ausgestattet. Es stehen verschiedene Säulen-Typen zur Verfügung.

Preise

Zurzeit berechnen wir € 20 für die Standardanalyse einer Probe.

Downloads